Bollywood-Star Shah Rukh Khan kommt zur Berlinale

Discussion in 'Deutsches Forum' started by Ella, Dec 6, 2011.

  1. Ella Haan farishtey hote hain ♥

    Message Count:
    10,809
    Thanks Received:
    18,196
    Name:
    Ela
    Bollywood-Star

    Shah Rukh Khan kommt zur Berlinale

    06. Dezember 2011 07.51 Uhr, kam Shah Rukh Khan kommt 2012 zur Berlinale und präsentiert seinen Thriller "Don 2" am Potsdamer Platz.

    Noch darf der Verleiher nichts verraten, doch der Meister selbst hat es ausgeplaudert: Shah Rukh Khan (46) kommt zur Berlinale, stellt seinen Thriller „Don 2“ am Potsdamer Platz vor.

    Das Gangster-Epos entstand vor einem Jahr in Berlin und kommt am 16. Februar in die deutschen Kinos. Was läge also näher, als die internationale Premiere bei der Berlinale zu feiern?

    Schon zweimal hat der berühmteste Filmstar der Welt Berlin beehrt, und jedes Mal herrschte Ausnahmezustand am roten Teppich. Das wird auch 2012 nicht anders sein.

    Beim Filmdreh zu „Don 2“ prophezeite Khan Berlin übrigens eine riesige Touristenwelle aus Indien. „Wir sind mehr als eine Milliarde Menschen“, sagte er damals, „da kommt was auf euch zu!“

    http://www.bz-berlin.de/kultur/film/shah-rukh-khan-kommt-zur-berlinale-article1334336.html
  2. Dear guest,

    PlanetSRK is one of the largest ShahRukh Khan communities in the world.
    Please support us by registering for free!
    Just click the signup button at the top!

    Thanks,

    PlanetSRK Staff

  3. mumbiene Well-Known Member

    Message Count:
    22,503
    Thanks Received:
    77,488
    Name:
    Marlies
    Pressemitteilungen

    weiter
    Wettbewerb
    19.12.2011:
    Berlinale 2012:
    Erste Filme für den Wettbewerb und für das Berlinale Special


    Die ersten fünf Filme für den Wettbewerb der 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin stehen fest. Die Produktionen bzw. Co-Produktionen kommen aus Indonesien, Spanien, der Volksrepublik China, Hongkong/China, den Philippinen, Großbritannien, Deutschland, den USA und Frankreich.
    Dazu sind auch fünf Filme für das Berlinale Special bestätigt: die indisch-deutsche Co-Produktion Don – The King Is Back von Farhan Akhtar, der Dokumentarfilm Marley von Kevin Macdonald aus Großbritannien und den USA, der spanische Film La chispa de la vida von Álex de la Iglesia, aus Kanada Guy Maddins Keyhole sowie Werner Herzogs Dokumentarfilmserie Death Row aus den USA.
    Wettbewerb
    Captive
    Frankreich/Philippinen/Deutschland/Großbritannien
    Von Brillante Mendoza (Serbis, Kinatay, Lola)
    Mit Isabelle Huppert, Katherine Mulville, Marc Zanetta
    Weltpremiere
    Dictado (Childish Games)
    Spanien
    Von Antonio Chavarrías (Susanna, Volverás, Las vidas de Celia)
    Mit Juan Diego Botto, Bárbara Lennie, Mágica Pérez
    Weltpremiere
    Extremely Loud And Incredibly Close
    USA
    Von Stephen Daldry (Billy Elliot - I Will Dance, The Hours, Der Vorleser)
    Mit Tom Hanks, Sandra Bullock, Max von Sydow, Thomas Horn
    Internationale Premiere / außer Konkurrenz
    Jin líng Shí San Chai (The Flowers Of War)
    Volksrepublik China
    Von Zhang Yimou (Die Rote Laterne, Hero, A Woman, A Gun And A Noodle Shop)
    Mit Christian Bale, Ni Ni, Atsuro Watabe
    Internationale Premiere / außer Konkurrenz
    Kebun binatang (Postcards From The Zoo)
    Indonesien/Deutschland/Hongkong, China
    Von Edwin (Kara, Anak Sebatang Pohon, The Blind Pig Who Wants To Fly)
    Mit Ladya Cheryl, Nicholas Saputra
    Weltpremiere

    Berlinale Special
    Death Row – Dokumentarfilmserie in vier Teilen
    USA
    Von Werner Herzog (Fitzcarraldo, Cave Of Forgotten Dreams)
    Weltpremiere
    Don – The King Is Back
    Indien/Deutschland
    Von Farhan Akhtar (Dil Chahta Hai, Lakshya, Don)
    Mit Shah Rukh Khan, Priyanka Chopra, Boman Irani, Om Puri, Florian Lukas
    Deutsche Premiere
    Keyhole
    Kanada
    Von Guy Maddin (My Winnipeg, The Saddest Music In The World, Brand Upon the Brain)
    Mit Jason Patric, Isabella Rossellini, Udo Kier, Brooke Palsson
    Internationale Premiere
    La chispa de la vida
    Spanien
    Von Álex de la Iglesia (El día de la bestia, Perdita Durango, Circus – eine Ballade von Liebe und Tod)
    Mit Salma Hayek, José Mota, Fernando Tejero, Blanca Portillo, Juan Luis Galiardo
    Internationale Premiere
    Marley – Dokumentarfilm
    Großbritannien/USA
    Von Kevin Macdonald (The Last King Of Scotland, Life In A Day, Touching The Void)
    Weltpremiere

    Presseabteilung
    19. Dezember 2011
    http://www.berlinale.de/de/presse/pressemitteilungen/alle/Alle-Detail_11860.html
  4. phul SRK my heart my soul

    Message Count:
    9,945
    Thanks Received:
    15,178
    Name:
    Anke :)
    :mmph: Das gibts doch nicht. Das ist nun das 3 mal das Shah Rukh zur Berlinale kommt und wieder nicht im Wettbewerb. Wieder keine Chance auf den Golden Bären. :mad: Ich möchte mal wissen warum Shah Rukhs Filme nie im Wettbewerb sind. :(
    Ps danke für die Info Marlies.
  5. mumbiene Well-Known Member

    Message Count:
    22,503
    Thanks Received:
    77,488
    Name:
    Marlies
    im Wettbewerb werden nur Filme gezeigt, die noch nie ausgestrahlt wurden.Der Film Don2 hat vorher Premiere und ist somit bekannt.
    Anke, freu dich , dass wir hier das Glück haben, Shahrukh live zu sehen und den Film.
  6. phul SRK my heart my soul

    Message Count:
    9,945
    Thanks Received:
    15,178
    Name:
    Anke :)
    Marlies die paar Filme die hier als im Wettbewerb aufgelistet sind davon sind ein paar Internationale Premieren aber keine Weltpremieren heißt sie wurden bereits aufgeführt. Und MNIK war ja wohl letztes Jahr auch nicht in den Kinos nirgends zur zeit der Berlinale. Und hätte wenn es stimmt was du sagst durchaus in Berlin dann Weltpremiere haben können. :( Ich freue mich das Shah Rukh kommt Marlies. Aber ich finde es trotzdem nicht fair das wir so lange auf den Film warten müssen. Und glaube mir ich weiß das ich nicht die einzige bin. Und genau das ist es was mir Sorgen macht. Ich fürchte das sich hier die Don2 Raubkopien verkaufen werden wie heiße Semmeln. :( Gerade die Fans die als Statisten dabei waren für die ist Warterei noch schlimmer. Wenn der Film wenigsten ne Chance auf den Golden Bären hätte. :(
  7. mumbiene Well-Known Member

    Message Count:
    22,503
    Thanks Received:
    77,488
    Name:
    Marlies
    Wie die Auflagen für den Wettbewerb sind kann ich dir nicht sagen, es interessiert mich nicht so sehr.
    Es sind doch nur noch einige Wochen, dann kommt der Film zu uns und klar, viele werden sich Raubkopien besorgen, ich auch.
    Die Qualität ist so miserabel, dass es nur ein kleines Vorwerk ist...sich aber jeder, die original Version und vielleicht auch die deutsche Version kaufen wird.
  8. mumbiene Well-Known Member

    Message Count:
    22,503
    Thanks Received:
    77,488
    Name:
    Marlies
    anupama chopra auf twitter:

    don 2 wird außerhalb des wettbewerbs auf der berlinale gezeigt, die delegierten sollten sich gut auf die fans von srk gefaßt machen. er treibt die deutschen zum wahnsinn.

    http://twitter.com/#!/anupamachopra
  9. Yeh Dil He is my live

    Message Count:
    1,712
    Thanks Received:
    2,892
    Name:
    Marion
    Hallo Anke.
    Hier ein Auszug aus den Bedingungen für die Berlinale
    Beschreibung
    Es können ausschließlich Spielfilme zur Auswahl eingereicht werden, die für eine Kinoauswertung vorgesehen sind. Die Filme dürfen lediglich in ihrem Ursprungsland im Kino kommerziell ausgewertet worden sein. Eine Präsentation des Filmes im Fernsehen oder im Internet schließt eine Teilnahme am Internationalen Wettbewerb der Berlinale jedoch aus. Bei deutschen Filmen muss es sich um die Weltpremiere handeln. Sie dürfen weder kommerziell ausgewertet noch auf einem Festival aufgeführt worden sein.
    Teilnahmebedingungen
    ... Die Filme müssen in den 12 Monaten vor Beginn des Festivals produziert worden sein. Eine Teilnahme an einem internationalen Festival schließt eine Zulassung zum Internationalen Wettbewerb der Berlinale aus. Alle Filme müssen in ihrer Originalfassung mit deutschen Untertiteln vorgeführt werden. Es wird außerdem empfohlen, für die Vorführung für die internationale Presse dem Festival eine zweite Filmkopie mit englischen Untertiteln zur Verfügung zu stellen. ....

    Aber egal. JAAAAAAAAAAAAAAAA, er wird kommen. :faint:Das ist doch das wichtigste :drum:
    mumbiene says thanks.
  10. mumbiene Well-Known Member

    Message Count:
    22,503
    Thanks Received:
    77,488
    Name:
    Marlies
    lol...:cheer2:
  11. phul SRK my heart my soul

    Message Count:
    9,945
    Thanks Received:
    15,178
    Name:
    Anke :)
    Danke Marion. Das erklärt warum Don2 Nicht im Wettbewerb ist. Da es ja auch auserhalb der Heimatlandes ( Indien) gezeigt wird vor der Berlinale. Aber warum war denn MNIK letztes Jahr nicht in der Wertung? Das hätte ja nun alle Kriterien erfüllt :Noidea: Und wie gesagt Mann hätte dann ja auch die Premiere hier als Weltpremiere machen können. :( Ich hoffe so sehr das eines Tages einer von Shah Rukhs Filmen auch mal im Wettbewerb dabei sein wird. :) MNIK hätte es jedenfalls verdient gehabt. Ich wünsche Shah Rukh das er eines Tages zur Berlinale kommt und mit dem Goldenen Bären nach Hause geht. Das wäre schön. :) Das ist für dich das erstemal das du Shah Rukh sehen wrst stimmts Marion? Ahhh Das wirst du gaz bestimmt niewieder vergessen. :hug: Nun gut. Shah Rukh wird hier in Berlin sein. Und langsam fange ich an so richtig aufgeregt zu werden. Bestimmt wirds im Februar so richtig schlimm :lol: Mann malt sich schon aus was Mann wie machen kann. Und dabei kann Mann es eigetlich garnicht richtig planen. :) Aber eines weiß ich jett schon sicher das die Premieren Vorstellung ganz sicher nicht pünktlich anfangen wird. :lol: Dafür wird Shah Rukh schon sorgen wenn er sich wieder Zeit nehmen wird für seine Fans am Red Carpet. :nod:
  12. Yeh Dil He is my live

    Message Count:
    1,712
    Thanks Received:
    2,892
    Name:
    Marion
    Du hast ja so recht. Verdient hätte er den Goldenen Bären schon lange. - MNIK war vielleicht zu politisch, vielleicht aber auch nur, weil es einen ähnlichen Film mit Dustin Hoffmann gab - kein Plan. Werden wir wohl nie erfahren. Hoffen wir auf den nächsten Film von Yash Chopra oder allen anderen die noch folgen. :D Ja Anke du hast recht, für mich wird es auch eine Premiere. Ich kann es kaum erwarten. Nachdem ich alle eure begeisterten Erzählungen gelesen habe, bin ich richtig neidisch und hoffe, dass ich dieses Vergnügen auch haben werde. Einmal aus der Nähe sehen, das ist der Höhepunkt. Oooooooooooh ich darf gar nicht dran denken. :flame:Kein Plan, wie das da abläuft, aber ich werde ja nicht alleine sein. :grouphug: Auf Wartezeit stell ich mich schonmal ein, wer weiß wie lange, aber die Videos vom letzten Mal sagen genug :love: Ich hoffe er nimmt sich diesesmal auch wieder viiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeel Zeit für die Fans. :clap2:
  13. phul SRK my heart my soul

    Message Count:
    9,945
    Thanks Received:
    15,178
    Name:
    Anke :)
    :suspicious: Also Rain Man und MNIK haben so garnix gemeinsam auser vieleicht dem Autismus. Oh wie ich solche Vergleiche nicht mag. Na egal.
    Oh Shah Rukh wird sich ganz bestimmt Zeit nehmen. Das tut er immer. Hat er in Düsseldorf auch und 2010 bei der Berlinale und während des Don2 Drehs. Und auch 2008 bei der Berlinale. Gaaaannnz lange so gar. bestimmt 1 1/2 Stunde am Red Carpet. So weit ich mich erinnere sollte OSO um 20:30 anfangen. Rein kam Shah Rukh glaube ich so gegen 22 Uhr so weit ich mich erinnere. Ich weiß nur noch das ich aufgeregt war wie verrückt und wir drinnen auf ihn gewartet haben. Und ich weiß noch wie wir alle geglaubt haben Shah Rukh würde durch einen der Seiten Eingänge kommen und wie wir alle umhergekuckt haben. Und dann kam er Vorne hinter dem Vorhang vor. :love: Awwww Da sah ich ihn das Erstemal live. Und das habe ich nicht vergessen und werde es auch nicht. Und du wirst ganz bestimmt die Berlinale 2012 nie mehr vergessen :hug: Ps den Sonnntag drauf hat Shah Rukh dann in der Streßeman Staße ein Verkehrs Chaos verursacht. :lol: Die Straße war nicht abgesperrt. Und Als Shah Rukh dann aus dem Auto kam war die Staße dicht. Überall Fans. Ich weiß noch das mitten drin sogar ein Linienbus fest gesteckt hat. :lol: Und auch da hat sich Shah Rukh ganz viel Zeit genommen. Auch wieder gut 1 1/2 Stunde würd ich sagen. Glaube mir Shah Rukh nimmt sich bestimmt Zeit. :) Damals waren die Busfahrgäste sicher so garnich begeistert das sich der Inder da ( Shah Rukh) soviel Zeit ließ :lol:
  14. Yeh Dil He is my live

    Message Count:
    1,712
    Thanks Received:
    2,892
    Name:
    Marion
    Das hört sich so fantastisch an. :p Nur deinen Text zu lesen, zeigt, daß es nichts schöneres gibt. Ich sehe deine strahlenden Augen beim Schreiben. :D Ja, in Düsseldorf wäre ich gerne dabei gewesen. Ist ja quasi "um die Ecke". Ging aber leider überhaupt nicht. :mad: Aber jetzt laß ich mir die Gelegenheit nicht nehmen. Wer mich abhalten will, bekommt Streß :boxing: Und dieses Mal kommen bestimmt noch mehr. Dann bleibt nen Linienbus gern mal 1 1/2 Stunden im Stau stehen:) . Für Don :cool:
  15. mumbiene Well-Known Member

    Message Count:
    22,503
    Thanks Received:
    77,488
    Name:
    Marlies
    Die Premiere wird im Kino Friedrichstadt-Palast (1800 Plätze) Friedrichstraße 107, 10117 Berlin) am 11. Februar um 21: Uhr stattfinden.
  16. phul SRK my heart my soul

    Message Count:
    9,945
    Thanks Received:
    15,178
    Name:
    Anke :)
    Und woher weißt du das Marlies? Shah Rukh sagte doch in Düsseldorf er bleibt bis zum 11.2. Wie kann denn dann am 11.2 die Premiere sein? Es ist ja Abends. Und soweit ich weiß ist in Berlin doch Nachtflugverbot. Ein bisschen verwirrt bin. :confused: Naja Gott sei Dank ist ja noch ein bisschen Zeit bis Februar. Da kann ja noch Alles geklärt werden. :)
    Und warum bloß im Friedrichstadt Palast. :( Ich weiß noch sehr gut was bei der PK da los war. Ich hoffe bloß die sperren die Straße dann ab sonnst wirds da gewaltig eng. :(
  17. mumbiene Well-Known Member

    Message Count:
    22,503
    Thanks Received:
    77,488
    Name:
    Marlies
    Anke, es steht auf der Berlinale Seite
  18. mumbiene Well-Known Member

    Message Count:
    22,503
    Thanks Received:
    77,488
    Name:
    Marlies
    19.12.2011 21:20 UhrVon Andreas ConradKommentare: 0
    Berlin : Rückkehr des Inders

    [​IMG]
    Foto: Manfred Thomas
    Superstar Shah Rukh Khan kommt zur Berlinale Den Thriller „Don 2“ drehte er in der Stadt.
    Das sieht schon mal ziemlich dramatisch aus: explodierende Autos, Verfolgungsjagd im Tunnel, ein auf einem Dschungelfluss dahinrasendes Motorboot, düster blickende Finsterlinge, schöne Frauen – und mittendrin Berlin: Schwenk aus der Vogelperspektive die Straße des 17. Juni entlang, groß der Fernsehturm, der Dom, ein Mann, der eilig – eine Flucht? – an den Resten der Mauer entlangradelt, eine Kolonne von Polizeiautos.
    Erste Szenen aus „Don – The King is Back“, dem im Herbst 2010 vor allem in Berlin und Umgebung gedrehten BollywoodThriller mit Indiens Superstar Shah Rukh Khan – und zugleich erste Szenen aus dem Programm der kommenden Berlinale.
    Am Dienstag haben die Filmfestspiele ein knappes Dutzend Filme bekannt gegeben, und in der Reihe „Berlinale Special“ ist auch „Don 2“ darunter, die Fortsetzung des ebenfalls mit Shah Rukh Khan gedrehten Thrillers „Don“ von 2006. Aber die Fans des Inders dürfen sich doppelt freuen, denn auch ihr Idol will die Berlinale besuchen, wie vom Verleih ergänzend mitgeteilt wurde. Mit dabei sind die weibliche Hauptdarstellerin und Miss World von 2000, Priyanka Chopra, dazu Regisseur und Drehbuchautor Farhan Akhtar sowie Produzent Ritesh Sidwani. In die Kinos kommt der Film am 16. Februar.
    Es ist das dritte Mal, dass Shah Rukh Khan die Berlinale beehrt: 2008 stellte er seinen Film „Om Shanti Om“ vor, 2010 war es „My Name is Khan“. Bei beiden Besuchen hatte er die Möglichkeiten einer deutsch-indischen Kooperation sondiert, beim zweiten schon recht konkret einen Film „in der Art von James Bond“ und gedreht in Deutschland ins Gespräch gebracht. Auch von Berlin als Drehort war da die Rede, aber ebenso von Frankfurt am Main – eine Konkurrenzlage, in der Berlin dann das Rennen machte.
    Schon beim Casting im August 2010 bildeten sich lange Schlangen. Anfang Oktober begannen die vom Medienboard Berlin-Brandenburg mit einer Million Euro geförderten Dreharbeiten, dauerten bis Dezember – und versetzten die Stadt zeitweise in einen mittleren Ausnahmezustand. Schon im Hotel ging es los: Der Star ist ein starker Raucher und wollte von dieser Leidenschaft auch in seiner Zimmerflucht im Hotel Mandala am Potsdamer Platz nicht lassen – man fand ein entsprechendes Arrangement.
    Auch waren die Dreharbeiten teilweise so aufwendig, dass Zufallspassanten und Anwohner schon mal in die Irre geführt wurden und eine Belagerung der Deutschlandhalle mit einem Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr auf einen möglichen Terroranschlag zurückführten. Es waren aber nur Filmfahrzeuge. Gut möglich übrigens, dass „Don – The king is Back“ der letzte Film ist, in dem diese Halle unversehrt zu sehen ist.
    Sein Projekt über den genialen Schurken und Supergangster Don stellte Shah Rukh Khan damals auch bei einer Pressekonferenz im Friedrichstadtpalast vor, schwärmte dort von Berlin, wo es zwar kalt sei, „aber dauernd fühle ich die Wärme deutscher Körper, die mich rund um die Uhr umarmen“. Und er sagte Berlin Großes voraus, das aus seinem Thriller entstehen könne: Nach dem Start seines ersten „Don“-Films pilgerten die kinoverrückten Inder scharenweise zum Drehort Malaysia. Und wenn dann der zweite Teil herauskommt, prophezeite der Star, „übernehmen sie Berlin“. Burkhard Kieker, der oberste Touristenwerber der Stadt, zeigte sich denn auch entsprechend entzückt und versicherte den deutsch-indischen Filmpartnern: „Wir werden alles für Euch tun“, was offenbar auch geglückt ist. Jedenfalls werden einige touristische Zugnummern der Stadt gut ins Bild gerückt, vom Berliner Dom übers Olympiastadion bis zum Alexanderplatz, wo ein Dreh auf dem Dach des Park-Inn-Hotels stattfand.
    Die gestern bekanntgegebenen Filme bergen noch anderes Starpotenzial: Der Film „Captive“ könnte von Isabelle Huppert vorgestellt werden, in „Extremely Loud and Incredibly Close“ spielen Tom Hanks und Sandra Bullock mit, in Zhang Yimous „The Flower of War“ ist es Christian Bale und in „La Chispa de la vida“ Salma Hayek. Aber Shah Rukh Khan ist natürlich der King. Andreas Conrad
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/rueckkehr-des-inders/5976574.html
    phul says thanks.
  19. phul SRK my heart my soul

    Message Count:
    9,945
    Thanks Received:
    15,178
    Name:
    Anke :)
    Aha Danke wo denn da? Ich finds nicht.Bin ich blind? :baby:
    Anjali72 says thanks.
  20. Anjali72 Thanx Shah Rukh!!!

    Message Count:
    4,349
    Thanks Received:
    2,911
    Name:
    Anja (or Anju for friends)
    Ich habs auch nicht finden können Anke...
  21. mumbiene Well-Known Member

    Message Count:
    22,503
    Thanks Received:
    77,488
    Name:
    Marlies
    Anke, dies habe ich gefunden,im molo, komisch ist nur, dass diese Seite nun nicht mehr aktuell ist.
    http://www.berlinale.de/de/das_festi...rukh_khan.html

    Die Premiere wird im Kino Friedrichstadt-Palast (1800 Plätze) Friedrichstraße 107, 10117 Berlin) am 11. Februar um 21: Uhr stattfinden.

    Die erwarten Andrang!

    Warum sollte er 3 Tage in Berlin sein? Und nach dem Film fliegt er wieder weg?

Share This Page